menu

Neuigkeiten

01. August 2015

UPLOAD BEENDET:

Heute um 0 Uhr ist die Einreichfrist für DEUTSCHLAND. MADE BY GERMANY abgelaufen. Vielen, vielen Dank an alle, die mitgemacht haben! Wir ziehen uns jetzt eine Weile in den Schneideraum zurück, sichten und sortieren eure Videos und machen daraus unseren Film für Deutschland.

Alle Teilnehmer, deren Videos für den Film ausgewählt werden, werden von uns in den nächsten Wochen kontaktiert. Bitte habt ein wenig Geduld. Es wird mindestens bis Ende Oktober dauern, bis wir uns durch die zahlreichen Einsendungen gewühlt haben. Schaut doch in der Zwischenzeit immer mal wieder auf unserer Facebook-Seite vorbei, wo wir euch regelmäßig ausgewählte Beiträge vorstellen werden. Auch hier werden wir euch natürlich über alle Neuigkeiten zum Projekt auf dem Laufenden halten.

Projekt

DEUTSCHLAND. MADE BY GERMANY ist ein Film von, über und vor allem für Deutschland.  Ein Film über uns alle, gemacht von uns allen. Gemeinsam möchten wir einen Film schaffen, der das Leben in Deutschland an einem einzigen Tag zeigt. So, wie wir unser Land noch nie gesehen haben. So, wie wir uns noch nie gesehen haben.

Diesen Sommer haben wir ganz Deutschland aufgerufen, ein 80 Millionen-starkes Filmteam zu bilden und am 20. Juni ein kollektives Selbstporträt zu drehen. Lustig, emotional, ergreifend, vielfältig, atemberaubend und auch überraschend. Bis zum 31. Juli konnten die Videos eingereicht werden, aus denen wir nun den bewegendsten Film schneiden, den Deutschland je gesehen – und gedreht – hat.

Sönke Wortmann



Als künstlerischer Leiter des Projekts steht uns einer der renommiertesten Regisseure Deutschlands zur Seite: Sönke Wortmann.  Mit Filmen wie „Der bewegte Mann“, „Das Wunder von Bern“ und „Deutschland. Ein Sommermärchen“ hat er Millionen bewegt und gezeigt, dass er deutsche Geschichten erzählen kann wie kein anderer.  Jetzt bringt Sönke Wortmann deine Geschichte ins Kino!
Weitere Infos zu DEUTSCHLAND. MADE BY GERMANY findest du auf unserer Facebook-Seite und“hier„.

Copyright Foto: Mathias Bothor

Tipps & Tricks

Was soll ich filmen?

Posted by DEUTSCHLAND - MADE BY GERMANY on Dienstag, 16. Juni 2015

Wie kann ich filmen?

Posted by DEUTSCHLAND - MADE BY GERMANY on Dienstag, 16. Juni 2015

Was muss ich beim Filmen beachten?

Posted by DEUTSCHLAND - MADE BY GERMANY on Dienstag, 16. Juni 2015

Wie kann ich mein Video einreichen?

Posted by DEUTSCHLAND - MADE BY GERMANY on Dienstag, 16. Juni 2015

Twine

DEUTSCHLAND. MADE BY GERMANY ist ein großes interaktives Filmprojekt – und ein Thema, das ganz Deutschland bewegt. Die Diskussion im Netz kannst du hier angucken.

Download / News / FAQ

Hier noch mal das ganze Kleingedruckte. Aber auch ein paar nützliche Formulare für deinen Dreh: Rechteinräumung für dargestellte Personen zum Beispiel. 

15. Juli 2015

GUTE NACHRICHTEN FÜR ALLE NACHZÜGLER UND UNENTSCHLOSSENEN:

Uns erreichen nach wie vor zahlreiche spannende Beiträge, über die wir uns sehr freuen. Wir haben daher die Upload-Phase bis zum 31. Juli 2015 verlängert!
Wenn ihr also die Frist verpasst habt, noch ein Video gefunden habt oder euch im Nachhinein klar geworden ist, dass ihr noch gerne teilnehmen würdet – das ist eure Chance!
Hier geht’s zum Upload.

25. Juni 2015

LADE JETZT DEIN VIDEO HOCH.

Der große Drehtag am 20. Juni ist vorbei. Noch bis zum 12. Juli kannst du dein Video hochladen und Teil des größten deutschen Selbstportraits werden. Wir sehen uns auf der Kinoleinwand!

 

Dark Post Link Ads3

5. Juni 2015

PRESSEINFORMATION.

Startschuss für „Deutschland. Made By Germany“. Am 20. Juni entsteht die einzigartige Momentaufnahme eines ganzen Landes – Sönke Wortmann ist künstlerischer Leiter.

Am 20. Juni beginnt ein in Deutschland bisher einzigartiges Filmprojekt: Alle Menschen in Deutschland sind aufgefordert, ein 80 Millionen-starkes Filmteam zu bilden und gemeinsam ein großes Selbstporträt des Landes zu drehen: Lustig, emotional, ergreifend, vielfältig, atemberaubend und auch überraschend. Aus den tausenden gedrehten Videos wird Sönke Wortmann als künstlerischer Leiter einen Film realisieren, der am 5. Mai 2016 als großes Event in die Kinoskommen wird.

„Das Projekt ist einzigartig“, so Sönke Wortmann bei der heutigen Projektvorstellung im Berliner Zoo-Palast, „Der Reiz liegt für mich darin, aus den vielen tausend Momenten, Geschichten und Geschehnissen an diesem Tag einen faszinierenden und emotionalen Kinofilm zu machen. Ich freue mich darauf, als Teil eines riesigen Filmteams bei diesem Projekt dabei zu sein.“

Teilnehmen können alle Menschen in Deutschland. Drei Fragen sollen die Teilnehmer leiten: Was macht dich glücklich? Wovor hast du Angst? Was bedeutet Deutschland für dich?

Gefilmt werden kann mit Kameras genauso wie mit Smartphones oder Tablets. Nach dem 20. Juni haben alle Teilnehmer drei Wochen Zeit, ihre Aufnahmen auf den Webseiten www.madeby.de und www.facebook.com/madebygermany hochzuladen.

Ein umfangreiches Presseheft mit weiteren Details zum Projekt, den sendefähigen Trailer sowie weiteres Pressematerial finden Sie hier: Downloads. O-Töne vom heutigen Pressetermin werden in Kürze ergänzt.

Pressekontakt:
LimeLight PR
Martin Wieandt & Carolin Bitzer
Tel. 030 / 263 96 98-12/-17
E-Mail:martin.wieandt@limelight-pr.de, carolin.bitzer@limelight-pr.de

Hier findest du Antworten zu den wichtigsten Fragen. Solltest du noch eine Frage haben, schreib uns eine E-Mail an info@madeby.de oder wende dich per Post an Germany in a Day GmbH, Wallstr. 15a, 10179 Berlin. Wir werden versuchen, schnellstmöglich zu antworten.

Was ist DEUTSCHLAND. MADE BY GERMANY?

DEUTSCHLAND. MADE BY GERMANY ist das größte interaktive Kinoprojekt, das je in Deutschland produziert wurde. Am 20. Juni sind alle Menschen in Deutschland aufgerufen, ihren Tag, ihre Erlebnisse, Gedanken und Gefühle filmisch festzuhalten und uns ihre Videos zuzusenden. Regisseur Sönke Wortmann und sein Team werden aus den Tausenden von Videos die besten auswählen und daraus einen abendfüllenden Kinofilm machen. Einen Film von uns allen, für uns alle.

Warum soll ich mitmachen?

Jeder, der mitmacht, wird Teil eines einmaligen Projekts in der deutschen Kinogeschichte sein. DEUTSCHLAND. MADE BY GERMANY ist der größte Kinofilm, der je von Deutschland gedreht wurde. Zeige zukünftigen Generationen, wie es sich anfühlt, am 20. Juni 2015 in Deutschland gelebt zu haben!

Wann & wo kann ich den fertigen Film zuerst sehen?

Warner Bros. Pictures Germany wird den fertigen Film voraussichtlich am 5. Mai 2016 in die deutschen Kinos bringen. Alle News findest du hier auf MADEBY.DE oder auf unserer Facebook-Seite.

Wird der Film auch im Fernsehen zu sehen sein?

Ja. Die Sendergruppe ProSiebenSat.1 plant, den Film nach dem Kinostart auf einem ihrer Free-TV-Kanäle auszustrahlen. Den Zeitpunkt werden wir hier auf MADEBY.DE und auf unserer Facebook-Seite bekanntgeben.

Kann ich die Videos der anderen Teilnehmer sehen?

Wir werden regelmäßig Highlights aus den Einsendungen hier auf MADEBY.DE sowie auf unserer Facebook-Seite veröffentlichen.

Was soll ich filmen?

Etwas, das dir am Herzen liegt. Du kannst deinen ganzen Tag filmen, oder einen wichtigen Teil davon. Du kannst dich selber filmen, oder die Menschen, die um dich sind. Voraussetzung ist jedoch, dass sie damit einverstanden sind (siehe dazu auch die Frage „Muss ich das Einverständnis der Personen haben…“ weiter unten). Zeigt uns eure Hobbies, euer Haustier, die Umgebung, in der ihr lebt oder euren Lieblingsort in Deutschland. Hauptsache persönlich! Ihr könnt auch direkt in die Kamera sprechen und erzählen, was euch am Herzen liegt.

Wir haben drei Leitfragen, die dir bei der Ideenfindung für dein Video helfen können:

Was macht dich glücklich?

Wovor hast du Angst?

Was bedeutet Deutschland für dich?

Muss ich in meinem Video alle drei Fragen "Was macht dich glücklich?", "Wovor hast du Angst?", "Was bedeutet Deutschland für dich?" beantworten?

Nein. Sie sollen nur eine Hilfe sein, auf Ideen zu kommen.

Gibt es Regeln, was ich einsenden darf und was nicht?

Dein Video muss ab dem 20. Juni 2015 aufgenommen worden sein. Du darfst nur eigene Filme einsenden. Sie dürfen auch kein Material (Bild oder Ton) von Dritten enthalten, es sei denn, sie haben dir ausdrücklich das Recht übertragen, es für diesen Zweck zu benutzen (siehe dazu die Frage „Darf ich Werke filmen…“ weiter unten). Davon abgesehen: film die Welt so, wie du sie siehst.

Wie professionell muss mein Video gefilmt sein, damit ich eine Chance habe, dass es für den Film verwendet werden kann?

Dein Video muss nicht professionell sein, damit es seinen Platz im Film finden kann. Viel wichtiger als die technische Qualität ist, wie persönlich dein Video ist. Bitte gib dir aber trotzdem Mühe und achte darauf, dass das was du filmst auch gut zu sehen und zu hören ist. Wenn du eine Videokamera hast, die du statt der Handykamera zum Filmen benutzen kannst: Nimm sie! Wenn du ein externes Mikrofon hast, das du an deine Kamera anschließen kannst: Steck’s ein!

Darf mein Video Musik enthalten?

Nein, bitte nicht. Bitte auch darauf achten, dass keine Hintergrundmusik in deinem Video zu hören ist, weil wir dein Video sonst möglicherweise nicht benutzen können. Wenn du nicht auf Musik verzichten kannst, achte bitte darauf, dass du die Rechte an der Musik hast, die in deinem Video zu hören ist. Falls du die Musik nicht selbst produziert hast, benötigen wir eine schriftliche Einverständniserklärung des Rechteinhabers. Hier kannst du eine entsprechende Vorlage herunterladen.

Was sind die wichtigsten Regeln beim Dreh?

Bitte mach es uns so einfach wie möglich, damit wir dein Video auch wirklich für den Film verwenden können.

Ein paar Faustregeln:

  • Filme nichts, wofür du keine Erlaubnis hast.
  • Filme niemanden, der damit nicht einverstanden ist (siehe dazu auch die Frage „Muss ich das Einverständnis der Menschen haben…“ weiter unten).
  • Wenn du mit dem Handy filmst, halte es quer und nicht hochkant.
  • Achte darauf, dass das, was du filmst, gut zu erkennen ist. Je mehr Licht du nutzen kannst, desto besser die Qualität. Umso ruhiger du die Kamera hältst, desto besser die Aufnahme.
  • Filme nicht direkt in Lichtquellen, sondern seitlich dazu oder in entgegengesetzter Richtung.
  • Stell bei deiner Kamera die höchste Aufnahmequalität ein (Auflösung / Pixel).

Muss ich auch auf den Ton achten?

Unbedingt! Der Ton macht die Hälfte deines Filmes aus. Vermeide Orte mit lauten Hintergrundgeräuschen. Berühre das Mikrofon bei der Aufnahme nicht und achte darauf, dass der Wind nicht hineinbläst. Ton, der schon bei der Aufnahme schlecht zu verstehen ist, kann auch nachträglich nicht verbessert werden. Wenn du ein externes Mikrofon an deine Kamera anschließen kannst, tu das unbedingt, denn es verbessert die Aufnahme wirklich erheblich.

Soll ich mein Video schneiden, bevor ich es einsende?

Nein, bitte nicht. Wir benötigen die Videos ungeschnitten und vor allem nicht nachbearbeitet, um sie für den Film verwenden zu können.

Soll ich Musik unter mein Video legen?

Nein, auf keinen Fall! Das könnte dazu führen, dass wir dein Video nicht für den Film benutzen können.

Muss ich das Einverständnis der Personen haben, die in meinem Video zu sehen und zu hören sind?

Unbedingt! Jeder, der in deinem Video zu sehen oder zu hören ist, muss dir eine schriftliche oder mündliche Erlaubnis gegeben haben. Sollte dein Video für den Film ausgewählt werden, benötigen wir die schriftliche Einverständniserklärung aller Personen, die in deinem Video zu sehen und zu hören sind. Um dir die Mühe zu ersparen, diese Einverständniserklärung nachträglich einzuholen, gibt es im Downloadbereich eine Vorlage, die du ausdrucken und schon am Drehtag vorsorglich unterschreiben lassen kannst.

Brauche ich eine Drehgenehmigung, wenn ich auf Privatgrundstücken filmen möchte?

Ja. Wenn du auf privaten Grundstücken oder in privaten Gebäuden filmst, benötigst du die schriftliche Einverständniserklärung des Eigentümers. Eine Vorlage dafür findest du im Downloadbereich.

Darf ich Werke filmen, die ich nicht selbst hergestellt habe (z.B. Kunstwerke, Fotos, Plakate oder Werbung)?

Nein. Es sei denn der Urheber oder Eigentümer hat dir eine schriftliche Einverständniserklärung gegeben. Auch hierfür steht eine Vorlage zum Download bereit.

Womit soll ich filmen?

Gefilmt werden darf mit allem, was bewegte Bilder machen kann. Vom Filmen mit dem Handy oder Tablet bis zur Benutzung einer professionellen Videokamera ist alles erlaubt. Du hast noch eine analoge Filmkamera (z.B. Super 8 oder Super 16)? Auch damit kannst du filmen und uns den Film per Post einsenden (Adresse siehe Kontakt).

Außerdem kannst du auch mit der Webcam deines Computers filmen. Klicke dazu einfach im Teilnahmebereich auf den Link „Webcam benutzen“. Unser Rat ist jedoch, dass du das Gerät zum Filmen nimmst, welches die bestmögliche Aufnahmequalität bietet. Also schau noch mal zu Hause nach, ob du nicht noch eine richtige Videokamera hast, die du statt deiner Handykamera benutzen kannst.

Wie lange darf mein Video sein?

So lange, wie du möchtest. Die einzige Begrenzung ist die Länge des Drehtags: auch der 20. Juni hat nur 24 Stunden!

Darf ich mehrere Videos einsenden?

Du darfst so viele Videos einsenden, wie du möchtest.

Gibt es eine maximale Dateigröße?

Nein, es gibt keine Dateigrößenbeschränkungen. Es kann jedoch sinnvoll sein, sehr große oder sehr lange Videos in mehrere Teile zu schneiden, um den Uploadprozess zu erleichtern. Bitte gib den Videos in diesem Fall Titel wie „Teil 1“, „Teil 2“, „Teil 3“. Du kannst uns dein Video auch mit der Post schicken, wenn es einfacher für dich ist. Bitte beachte jedoch, dass wir eingesandte Datenträger nicht zurücksenden können.

Wie kann ich mein Video einreichen und was muss ich beachten?

Dein Video kannst du hier auf MADEBY.DE oder auf unserer Facebook-Film-Seite hochladen. Außerdem kannst du den Film auf einem Datenträger (z.B. Speicherkarte, USB-Stick, Videokassette, DVD) per Post an folgende Adresse schicken: GERMANY IN A DAY GmbH, Stichwort: Einreichung, Wallstraße 15a, 10179 Berlin. Bitte beachte jedoch, dass wir eingesandte Datenträger aus organisatorischen Gründen nicht zurückschicken können.

Bitte lade dein Video in möglichst ursprünglicher, nicht umgewandelter Qualität hoch – so wie es die Kamera aufgezeichnet hat. Bewahre auf jeden Fall eine Kopie deines Videos in ursprünglicher Qualität auf, damit wir eventuell später darauf zurückgreifen können, sollte es für den Film ausgewählt werden.

Von wann bis wann können die Videos eingereicht werden?

Ab Samstag, den 20. Juni um 00:00 Uhr, können Videos hochgeladen und eingeschickt werden. Einsendeschluss ist Freitag der 31. Juli um 24:00 Uhr. Später eingereichte Videos können wir leider nicht berücksichtigen.

In welchem (Datei-)Format kann ich die Videos einsenden?

Alle Formate sind erlaubt. Auch Analoge, wenn du keine Möglichkeit hast, digital zu filmen oder zu digitalisieren. Unter Kontakt findest du unsere Adresse, an die du deinen Film auch mit der Post schicken kannst.

Darf ich mein Video auch auf anderen Videoplattformen (z.B. YouTube oder MyVideo) hochladen?

Selbstverständlich. Bitte beachte dabei aber die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Plattform.

Wer darf mitmachen?

Jeder, der am Samstag, dem 20. Juni 2015 in Deutschland ist und Lust hat mitzumachen. Du musst kein Profi sein, um dabei sein zu können – ein Handy mit Kamera reicht schon. Teilnehmer, die am Drehtag noch nicht volljährig sind, benötigen zur Teilnahme die Zustimmung ihres/ ihrer Erziehungsberechtigten. Eine entsprechende Vorlage (für volljärige & minderjährige TeilnehmerInnen) liegt zum Download bereit.

Muss ich einen Facebook-Account haben, um mitmachen zu können?

Nein. Du kannst dein Video über Facebook hochladen, aber auch über diese Webseite oder es sogar per Post einsenden (Adresse siehe Kontakt). Teilnehmer mit Facebook-Account haben jedoch die Möglichkeit, ihren Beitrag zu DEUTSCHLAND. MADE BY GERMANY auf ihrer Facebook-Chronik mit ihren Freunden zu teilen.

Brauche ich das Einverständnis meiner Eltern, um teilnehmen zu können?

Ja, solange du noch nicht volljährig bist, brauchst du eine Einverständniserklärung deines / deiner Erziehungsberechtigten, um teilnehmen zu können. Sollte dein Video für den Film ausgewählt werden, benötigen wir diese Erklärung schriftlich. Im Downloadbereich findest du eine Vorlage zum Herunterladen.

Warum werde ich nach Kontaktdaten gefragt und warum ist es sinnvoll, diese so vollständig wie möglich auszufüllen?

Wir werden mit jedem Teilnehmer, dessen Video für den Film ausgewählt wurde, Kontakt aufnehmen. Bitte gib daher deine Kontaktdaten ausführlich an, damit wir dich auch erreichen können. Weitere Hinweise zum Datenschutz findest du in unseren Datenschutzrichtlinien sowie in unseren Teilnahmebedingungen.

Werden alle Videos automatisch auf Facebook veröffentlicht?

Nein. Du kannst während des Uploadprozesses entscheiden, ob du dein Video auch in deiner Facebook-Chronik posten möchtest. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, ausgewählte Beiträge auf unserer Facebook-Film-Seite zu veröffentlichen und sie zur Bewerbung des Projekts DEUTSCHLAND. MADE BY GERMANY zu nutzen.

Was passiert mit meinem Video, nachdem ich es eingereicht habe?

Alle innerhalb der Einreichungsfrist eingesandten Videos werden gesichtet und von Sönke Wortmann und seinem Team sortiert. Das dauert voraussichtlich bis Ende September 2015. Im Anschluss beginnt der eigentliche Schnittprozess, in dem die finale Auswahl der verwendeten Videos festgelegt wird. Alle TeilnehmerInnen, deren Videos für den Film ausgewählt werden, werden von uns kontaktiert. Bitte daher unbedingt darauf achten, dass du bei der Einreichung die richtigen Kontaktdaten angibst.

Der Auswahlprozess kann bis zu einem halben Jahr dauern. Bitte bewahre daher unbedingt die Kopien deines Originalvideomaterials und Freigabeerklärungen so lange auf, bis wir hier auf MADEBY.DE oder auf unserer Facebook-Seite das Ende des Auswahlprozesses bekannt geben. Bitte schau auch regelmäßig in deinem SPAM-Ordner nach, ob du vielleicht eine E-Mail von uns (info@madeby.de) bekommen hast.

Kommen alle Videos in den fertigen Film?

Nein, das geht leider nicht. Sönke Wortmann und sein Team wählen von allen eingesendeten Videos diejenigen, die aus ihrer Sicht am besten zum übergeordneten Erzählstrang des Filmes passen.

Werden alle Teilnehmer, deren Videos für den Film ausgewählt wurden, benachrichtigt?

Ja. Wir werden mit allen Teilnehmern Kontakt aufnehmen, deren Videos für den Film ausgewählt wurden. Bitte prüfe daher die bei der Einreichung angegebenen Kontaktdaten und schaue während des Auswahlprozesses regelmäßig auch im SPAM-Ordner deines E-Mail-Accounts nach, ob wir dir eine Nachricht geschickt haben.

Erhalte ich eine Absage, wenn mein Video nicht für den Film ausgewählt wurde?

Nein. Leider wird es uns aufgrund der Vielzahl der Einsendungen nicht möglich sein, mit allen Teilnehmern Kontakt aufzunehmen.

Welche Rechte trete ich ab und warum ist das notwendig?

Mit der Teilnahme räumst du uns die sogenannten ausschließlichen Nutzungs- und Bearbeitungsrechte sowie die bei Herstellung und Auswertung eines Kinofilms üblichen Nebenrechte (wie Werberechte, Ausschnittsnutzung im Trailer etc.) ein, damit wir dein Video im Film verwenden und in Kino und TV ausstrahlen dürfen. Diese umfassen hier die kommerziellen Nutzungen deines Videos. Du kannst dein Video natürlich weiterhin nach Belieben selbst bearbeiten, privat nutzen und auf Social-Media-Portalen, wie FACEBOOK, TWITTER etc. verbreiten. Eine kommerzielle Nutzung durch uns oder unsere Sponsoren und Partner, die nicht im Zusammenhang mit dem Projekt steht, findet nur statt, wenn du dem vorab ausdrücklich zugestimmt hast. Eine detaillierte Auflistung aller eingeräumten Rechte findest du in den Teilnahmebedingungen, die du beim Upload einsehen oder im Downloadbereich herunterladen kannst.

Kontakt

Wenn die Informationen unter „Tipps & Tricks“, „Häufige Fragen“ und „Impressum & Datenschutz“ nicht ausreichen sollten, kannst du uns auch eine Mail schicken. Wir werden versuchen, so schnell wie möglich zu antworten.

info@madeby.de

Facebook